2/26/2008

eigentlich sollte ich ja lernen, teil 2

allen die denken, dass man nach dem schriftlichen abitur das schlimmste geschafft hat, muss ich leider ihre illusionen rauben.wenn man pech hat (so wie ich) wird es dann erst richtig schlimm.denn aufgrund meiner LK-Kombi hatte ich die qual der wahl zwischen mathe und bio als 4. prüfungsfach und ich habe mich tatadaaaaaa, für mathe entschieden.einfach weil ich die jahre über die besseren noten hatte.doch ich befürchte, dass die entscheidung nicht gut war.ich bin ja sowieso nicht gerade mit viel schulischem eifer gesegnet, vor allem nicht wenn es um dinge geht, die ich nicht mag (wozu mathe eindeutig gehört) und den stoff von 3 jahren zu lernen gestaltet sich schwieriger als gedacht.vor allem wenn man mit so viel elan bei der sache ist, wie ich.denn anstatt zu lernen, mache ich schon den ganzen tag andere sachen, ich habe sogar freiwillig mein zimmer aufgeräumt.


und fotos für euch gemacht:



kleid:atmosphere, strumpfhose: wolford, schal:karstadt
und so mache ich mich dann im laufe des tages mal ans lernen:
pulli:esprit, leggings:tchibo

Kommentare:

Karin hat gesagt…

Ja wir haben etwas gemeinsam.
wenn ich lerne ist mein Zimmer nachher auch immer aufgeräumt ;-)

Ja ich putze sogar lieber anstatt zu lernen.

Das erste Kleid gefällt mir total gut!

lg Karin

maggie hat gesagt…

Ich fühle absolut mit dir! In einem Jahr wird mir das Gleiche blühen wie dir gerade .. ich werde wohl auch zu Mathe tendieren, weil ich vorraussichtlich Bio am Ende des Schuljahres abwähle (Lehrerin ist extrem ätzend, Spaß an Bio ist sogut wie bei Null :-/).

Beide Fächer sind grausam!

Hihi, erstaunlich: Du hast mir vollstens aus dem Herzen geschrieben! ;)- Außer, dass mein Zimmer selbst dann unaufgeräumt bleibt! ;D

Liebste Grüße,
Maggie

Jessie hat gesagt…

Das erste Kleid ist toll!
Und leider leider bleibt es mit der Lern-Unlust auch im Studium so... ;)